Wie jede andere Hochzeitszeremonie sind jüdische Eheringe Symbole Ihrer Treue, Liebe und Verbundenheit zueinander. Es besteht aus reinem, schlichtem Massivgold. Oftmals ist eine Inschrift mit hebräischen Schriften eingraviert, die ihre unsterbliche Liebe zueinander bezeugen. In der Tradition der jüdischen Hochzeit nimmt der Bräutigam den Ring, steckt ihn auf den rechten Zeigefinger der Braut und rezitiert vor zwei Zeugen einen Vers. Es verkörpert das Konzept, seine Braut mit Liebe und Schutz zu umgeben, und seine Bereitschaft, für seine Frau zu sorgen. Es repräsentiert auch die Ganzheit der Union. Es gibt drei Gründe, warum diese Ringe aus reinem Massivgold sein sollten.

Erstens stellt es die Vollständigkeit dar, makellos frei von der Ehe, ohne jegliches Hindernis, wodurch der Ring solide wird.

Zweitens die Hingabe der Braut und des Bräutigams füreinander und in die Ehe, nicht wie reich der jeweils andere ist.

Drittens wissen wir alle, wie Juden sind, wenn es um das praktische Leben geht. Sie haben dies in die Bedeutung aufgenommen, warum jeder Jude schlichtes massives Gold für seinen Ehering haben sollte, und zwar aus praktischen Gründen, die sich jeder Jude, der heiraten möchte, leisten kann einen Ring für seine Braut kaufen.

In ihrer Tradition trauringe selber schmieden heißt es, dass der Ring dem Bräutigam gehören und von ihm bezahlt werden sollte. Der Ring ist ein wertvolles Geschenk, das der Braut geschenkt werden muss, und ein geliehener oder geliehener Ring wird die Ehe nicht vollenden. Bei jüdisch-orthodoxen Hochzeiten sind sie jedoch nachsichtiger, wenn es um Eheringe geht, es muss nicht aus massivem Gold sein. Wichtig ist, dass es ein Vollkreisband ohne Löcher und Schnitte oder Edelsteine ​​​​oder Steine ​​​​ist, um die Solidität des Bandes der Ehe zu symbolisieren. Nun, wenn Ihnen diese jüdische Hochzeitstradition zusagt. Bei der Auswahl jüdischer Eheringe müssen Sie einige Dinge beachten.

Erstens lohnt es sich, über jüdische Hochzeiten zu recherchieren, um mehr über das Konzept des Rings zu erfahren. Fragen Sie herum, damit Sie eine Vorstellung von den Designs und Stilen des Eherings bekommen.

Zweitens entscheiden Sie sich für Stil und Karat des Goldes für Ihren Ring. Schauen Sie sich in Juweliergeschäften um, das Internet ist eine großartige Quelle für Ihre Suche nach Ringen, die Sie kaufen können. In diesem Aspekt werden Sie klarer sehen, dass es andere Designs und Stile für diese Art von Ringen gibt. Denken Sie daran, der Tradition zu folgen, keine Löcher, Edelsteine ​​oder Steine. Bei den Designs sind Sie jedoch nicht eingeschränkt.

Drittens wählen Sie die Ringe, die beide zu Ihren Fingern passen. Alternativ, wenn Sie ein Design für Ihren Ring haben, lassen Sie Ihre Finger anpassen, damit Sie maßgeschneiderte Eheringe haben können. Drittens, wenn Sie eine Inschrift haben möchten, entscheiden Sie, was Sie hineinlegen möchten. Sie können es auf Hebräisch oder Englisch gravieren lassen, wenn Sie sich darauf vorbereiten. Die Bibel ist die beste Quelle für diese Inschriften. Es braucht normalerweise Zeit, wenn Sie es gravieren lassen möchten, also nehmen Sie sich vor der Hochzeit genügend Zeit. Und das letzte ist, dass es das alleinige Eigentum des Bräutigams sein sollte.

Beim Kauf des Rings ist es sehr wichtig, dass der Ring Ihr alleiniges Eigentum ist und nicht ausgeliehen oder Ihrer Karte gutgeschrieben wird. Rabbiner sind dabei so streng, dass sie sogar die Ringe selbst untersuchen und den Bräutigam vor der Hochzeit fragen, ob der Ring Ihnen gehört. Und es auszuleihen, wird nicht ausreichen.

Categories: Business